Masters-WM, Montreal 2014 – Newsticker 02-08-2014 Synchro und Wasserball

2014_-WM_Montreal_LOGOSpiele um die Vergabe der WM-Medaillen im Wasserballturnier

(bas/CvD) Heute am letzten Spieltag des Wasserballturniers geht’s um die Wurscht, besser gesagt um die Medaillen und den Titel. Mit der schwarz-rot-goldenen Brille betrachtet freuen wir uns auf die folgenden Begegnungen:

In der AK 60+ trifft das Team des Düsseldorfer SC auf die brasilianische Mannschaft der Masters Rio. In dieser Finalbegegnung geht es um nicht mehr, aber auch nicht weniger, als  den Weltmeistertitel 2014. Das Spiel ist für 11 Uhr Ortszeit angesetzt. Eine Stunde vorher findet das Spiel um die Bronzemedaille in der AK 55+ zwischen Europa Sporting Roma (ITA) und dem SV Cannstatt statt. Im Kampf um die Plätze 9 bis 11 muss sich das jüngste Masters-Team des DSV, Masters Empor 09 Halle, bereits um 9 Uhr mit der Vetretung Camo WP aus Kanada auseinandersetzen. In der AK 65-70+ geht der Weltmeistertitel auf jeden Fall nach Deutschland. Um 15 Uhr kommt es zu einem Klassiker, der SV Cannstatt gegen den SV Poseidon Hamburg.

WM-Masters Montreal 2014 Wasserball

Wasserball Ergebnisse Tag 6 – 01. August 2014
Wasserball Spielplan und Ergebnisse Tag 7 – 02. August 2014

WM-Masters Montreal 2014 SynchonschwimmenErgebnisse Freie Kür und Titelvergabe der Synchron-Wettbewerbe für Solo und Duett sowie der Freien Kombination

Nach der Technischen Kür wurden nun, bis auf die Teamwettbewerbe, auch die Wettbewerbe der Freien Kür sowie der Wettkampf der Freien Kombination abgeschlossen und somit dort die Medaillen vergeben. Bei den Solistinnen belegte in der AK 40-49 Silke Hohlstein-Terwesten vom Schwimmverein Willich einen hervorragenden zweiten Platz. Doris Eßer von den Wasserfreunden Delphin Eschweiler erkämpfte sich Rang 16 in der AK 50-59. Ihre Klubkameradin Christine Schorn landet in der AK 70-79 auf dem 8. Platz. Bereits mit Silber dekoriert, klappte es für Silke Hohlstein-Terwesten mit ihrer Schwester Birte Hohlstein-Janssen noch besser. Beide verteidigten ihren WM-Titel im Duett in der AK 40-49. Es ist ihr dritter WM-Tiel in Folge! Doris Eßer und Christine Schorn (Wasserfreunde Delphin Eschweiler) Platz 11. Hier alle Ergebnisse:

Solo

 Solo Freie Kür Finale Masters 25-29
 Solo Freie Kür Finale Masters 30-39
 Solo Freie Kür Finale Masters 40-49
Solo Freie Kür Finale Masters 50-59
 Solo Freie Kür Finale Masters 60-69
 Solo Freie Kür Finale Masters 70-79
 Solo Freie Kür Finale Masters 80 und älter

Duett

Duett Freie Kür Finale Masters 25-29
Duett Freie Kür Finale Masters 30-39
Duett Freie KürFinale Masters 40-49
Duett Freie Kür Finale Masters 50-59
Duett Freie Kür Finale Masters 60-69
Duett Freie Kür Finale Masters 70-79

 Freie Kombination

Freie Kombination Finale Masters 25-39
Freie Kombination Finale Masters 40-64

© Bildmaterial Organizing Committee Office, 15th FINA World Masters Championships, 43 Desbarats Street, Kirkland, Québec H9J 2N8

Advertisements