25-m-Strecken ins offizielle Wettkampfprogramm für Mastersschwimmer?

Kaum losgeschwommen – und schon am Ziel

Kaum losgeschwommen – und schon am Ziel

USA (CvD) Vor Kurzem veröffentlichte die USMS, der US-amerikanische Dachverband für Masterssschwimmer, Änderungen und Vorschläge zum nationalen Regelwerk, über die im Laufe dieses Jahres abgestimmt werden soll. Einer der interessantesten Vorschläge dürfte wohl die Idee sein, bei Kurzbahnwettkämpfen zukünftig auch 25-m-Strecken sowie 100-m-Staffeln (4 x 25) anzubieten.

Die offiziellen Beweggründe:

  • 25-m-Strecken machen es Neu-, Quer- oder Wieder-Einsteigern in den Schwimmsport einfacher und leichter. Solch kurze Strecken traut man und frau sich am ehesten zu.
  • 25-m-Strecken und 4 x 25-m-Staffeln erhöhen das Teilnehmerfeld und erhöhen gleichzeitig die Einnahmen für die Veranstalter (Meldegeld je Start).
  • Desweiteren könnte man die beliebten nationalen Ranglisten – wie Top 10 etc. pp. – eben um diese Strecken erweitern.

Was im Bereich des DSV bei Einladungswettkämpfen schon längst praktiziert wird, scheint in den USA tatsächlich noch ziemliches Neuland zu sein. Obwohl man auch dort Sprinter-Cups u. Ä. kennt.

Es gibt jedoch einen gewichtigen Grund dieser Erweiterung des Wettkampfprogramms letztendlich vielleicht doch nicht zuzustimmen. Denn ein Teil der potentiellen neuen Regel besagt, dass in der Folge auch ein Veranstalter nationaler Meisterschaften diese Kurzstrecken in seine Ausschreibung dann mit einbauen könnte. Ein Teil der Mastersschwimmer wird eine solche Aufstockung des Wettkampfprogramms sicherlich befürworten, wobei der andere Teil das „Aufplustern“ des Programms hingegen weniger gern sehen wird. Man darf gespannt sein, wie sich das USMS-Komitee entscheiden wird.

Wie würdest du dich entscheiden?

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s